Es ist erstaunlich wie sehr unsere aufgeklärte Gesellschaft sich tatsächlich vor Aufklärung fürchtet. Viele plappern grundsätzlich lieber irgendwelchen Internetpropagandisten nach, die Angst vor einer mündigen Gesellschaft haben. Nach meinen ersten Kontakten und Recherchen zur OCG und über Ivo Sasek erlebte ich, wie sich die Welt um mich herum zu "spalten" begann. Und das nur, weil sich keine der Anschuldigungen bestätigt hat und ich positiv Stellung über die OCG bezogen habe. So geht es allen, die Lügen aufdecken, die Wahrheit bezeugen und sich konsequent dazu stellen.

Zusammen mit Saseks waren wir 2 Wochen lang mit den Bussen auf engstem Raum unterwegs. Trotzdem, dass wir ein recht gestrafftes Programm hatten (Viel gereist, Besprechungen, Technik Auf- und Abbaus, Planungen, Einsätze ..., ...) hat rundum ein liebevoller Umgang dominiert und ich möchte dir in wenigen Worten mitteilen, wie ich Saseks diese 2 Wochen erlebt habe: ( Und auch sonst immer erlebe :-))

Es kam zu dem Punkt, wo nur noch eines in uns übrig blieb: Herr, Dein Wille geschehe, was Du möchtest, das tue. Und dann die Zusammenführung mit der OCG(Organische Christus Generation) und Ivo Sasek. Vieles war anders, als wir bis her gewohnt waren, aber die zwei Dinge wurden sofort klar: hier ist eine wirklich funktionierende Familie, die ein echtes christliches Leben in der Praxis führt.

Hallo, ich heiße Dina und bin am 11.3.1995 geboren. Ich bin seit 2000 mit meinen Eltern bei der OCG und seit Januar 2010 selber verbindlich. Was es mir immer wieder schwer macht sind die Verleumdungen gegen uns wie z. B. wir dürfen keine Hobbies haben, wir werden verprügelt, wir müssen Kopftücher tragen usw. Ich möchte aber nur ein Thema ansprechen und zwar dass wir keine Hobbies haben dürfen.

All die Jahre meines früheren Christseins habe ich mich nach etwas gesehnt. Nach echter Freude, Zufriedenheit, Harmonie – wie ich es jetzt ausdrücken könnte. Jetzt habe ich es gefunden, bzw. es hat mich gefunden! Es ist der Organismus Gottes in der Praxis. Hier lernen wir, was es praktisch heißt, dem Herrn zu vertrauen. Hier hören wir das aktuelle Wort Gottes, was zu jedem in seine Situation hineinspricht.

Meinen Beruf kann ich fast 1-zu-1 auf das Leben uns Menschen übertragen. Unser Leben ist verschiedenen Einwirkungen und Belastungen ausgesetzt. Da habe ich Eigenlasten zu tragen und bin auch Einwirkungen von aussen ausgesetzt. Jeder Mensch kennt das auch in seinem persönlichen Leben. Genauer gesagt, lege ich hohen Wert auf eine tragfähige Beziehung zu meiner Frau, zu meinen Kindern und zu anderen Menschen.

Wir erhielten eine Kassette von einer befreundeten Familie, die das Lebenszeugnis von Ivo Sasek wiedergab (höhere Gewalt). Es hat uns sehr angesprochen und wir haben uns über Ivo Sasek informiert. Als wir dann viel Negatives über ihn hörten und lasen, war uns klar, dass das nicht mit dem übereinstimmte, was wir auf der Kassette hörten. Wir beschlossen, uns eine eigene Meinung zu bilden und fuhren zu einem Besuchertag nach Walzenhausen.

Da wurden wir auf eine Familie in der Schweiz aufmerksam, die den göttlichen Ordnungen und dem wahren Frieden folgten. Kurz entschlossen fuhren wir in die Schweiz um diese Familie mit den damals neun Kindern, heute sind es elf, persönlich kennen zu lernen. Schon bei der ersten Begegnung mit den Kindern der Familie Sasek konnten wir dieses Leben und den Frieden spüren nach dem wir uns sehnten.

Ivo Sasek und die von ihm geführten Menschen, folgen gemeinsam und bedingungslos dem Zeugnis des göttlichen Friedens in ihren Herzen - einem Führer, der unfehlbar ist und über jeden Zweifel erhaben ist. Erst durch die gemeinsame und einstimmige Wahrnehmung des göttlichen Friedens ist die Wahrhaftigkeit des Zeugnisses bestätigt.

Was wir Dir, lieber Leser, sagen möchten ist, die Herrschaft Gottes beginnt nicht irgendwo außerhalb, sondern unmittelbar bei einem selbst, in der Ehe und Familie, und setzt sich von hier aus fort in die ganze Welt. Der Beginn ist an der Basis, da ist das göttliche Fundament.

Da ich selbst aus einem scheinbar christlichem, aber zerrüttetem Elternhaus komme -und daher vorbelastet war- so waren unsere ersten Ehejahre wenig von Harmonie geprägt. Doch durch den Glauben an Jesus Christus und den Dienst von Ivo Sasek kommt immer mehr Harmonie und Frieden in unsere Ehe hinein. In der OCG kommen wir unserem Wesen auf die Schliche, erforschen die Ursachen und suchen gemeinsam den Frieden Gottes in unseren Entscheidungen und im täglichen Leben.

Im Jahr 1999 bekam ich eine Schrift von Ivo Sasek und eine Einladung zu den sogenannten "Besuchertagen". Sollte ich dort hingehen? Ich hatte Bedenken in eine Sekte zu geraten! Nach ein paar Monaten ging ich hin, um das Ganze anzuschauen. Es war sehr gut, was ich dort hörte. Aber ich wollte mir diese Leute noch genauer ansehen.