Startseite | Impressum | Datenschutz



In der Bibel las ich von den ersten Aposteln, wie sie tagtäglich Gott erlebten (da war richtig Power!) und wollte das auch so erleben. Hey, die hatten u. a. stundenlange Gottesdienste und konnten schier nicht genug bekommen. Bei uns wird schon gejammert, wenn der Pfarrer länger als 20 Minuten predigt. Da passierte was, da gab es gewaltige Veränderungen. Die hatten Berührungen mit dem höchsten Gott! Und bei uns hat man meist schon beim Rausgehen aus der Kirche den Inhalt der Predigt vergessen...

Zusammen mit Saseks waren wir 2 Wochen lang mit den Bussen auf engstem Raum unterwegs. Trotzdem, dass wir ein recht gestrafftes Programm hatten (Viel gereist, Besprechungen, Technik Auf- und Abbaus, Planungen, Einsätze ..., ...) hat rundum ein liebevoller Umgang dominiert und ich möchte dir in wenigen Worten mitteilen, wie ich Saseks diese 2 Wochen erlebt habe: ( Und auch sonst immer erlebe :-))

Ich kenne Ivo Sasek seit acht Jahren. Er und seine ganze Familie sind für mich ein rießiges Vorbild, wie ein wahrhaftiger, christlicher Glaube gelebt werden kann. Ivo Sasek ist wohl der liebevollste Vater den ich nur kenne. Irgendwelche anders lautenden Behauptungen sind absolut nicht wahr!

Vorsicht Lüge ! Ivo Sasek - ist nicht besonders gefährlich - ist kein Verbrecher - ist kein Verführer erster Güte - propagiert nicht das Schlagen von Kindern als Glaubenspflicht sondern er ist ein liebevoller Vater, erfrischend unkompliziert, sympathisch, humorvoll und charmant. Ich kenne Ivo persönlich. Er ist einer der wahrhaftigsten und großzügigsten Menschen, die ich kennengelernt habe.

Meinen Beruf kann ich fast 1-zu-1 auf das Leben uns Menschen übertragen. Unser Leben ist verschiedenen Einwirkungen und Belastungen ausgesetzt. Da habe ich Eigenlasten zu tragen und bin auch Einwirkungen von aussen ausgesetzt. Jeder Mensch kennt das auch in seinem persönlichen Leben. Genauer gesagt, lege ich hohen Wert auf eine tragfähige Beziehung zu meiner Frau, zu meinen Kindern und zu anderen Menschen.

Ivo Sasek befiehlt: „Prügelt eure Kinder!“ Wer hat diesen Ausspruch nicht schon gehört? Er scheint gewissermaßen das Erkennungszeichen aller Hetzkam- pagnen gegen Ivo Sasek zu sein. Doch wieviel steckt wirklich dahinter? Wie kann es sein, dass Ivo Saseks Kinder eine Freude und Echtheit ausstrahlen, die man in den streng nach der Bibel erzogenen Familien vermisst? Warum nur ist ausgerechnet der so verrufen, bei dem es funktioniert?

Was wir Dir, lieber Leser, sagen möchten ist, die Herrschaft Gottes beginnt nicht irgendwo außerhalb, sondern unmittelbar bei einem selbst, in der Ehe und Familie, und setzt sich von hier aus fort in die ganze Welt. Der Beginn ist an der Basis, da ist das göttliche Fundament.

Ich möchte von meinen persönlichen Erlebnissen mit der OCG und der Familie Sasek berichten: Im März 2000 besuchte ich einen Besuchertag von Ivo Sasek. Was ich dort erlebte, kann ich nur so ausdrücken: Ich hörte die Predigt und wurde tief in meinem Herzen berührt und überzeugt von dieser Wahrheit. Da ich in meinem Glaubensleben stagnierte und wissen wollte wieso, nahm ich an einer Bemessung teil. In meinem Herzen erkannte ich welch ein eigenwilliger, individualistischer Mensch ich bin. Ich war darüber erschüttert und konnte umkehren.

Die Lösung war meine Verantwortung wahrzunehmen als Glied im Organismus. Ivo’s Dienst öffnete (und öffnete mir immer weiter) die Augen und das Herz dafür. Ich habe erkannt, dass wir alle miteinander verbunden sind – wie die Zellen eines Körpers. Wir alle gehören zu einem Leib. Jedes egoistische Handeln hat schädliche Auswirkungen auf das Gesamte.

Sekten haben einen einzigen Führer! Das stimmt. In der OCG ist Ivo Sasek eine starke Führungspersönlichkeit. Aber auch er schwört die Mitglieder immer wieder auf einen höheren Führer ein: Der Friede Gottes! An ihm zeigt sich, ob unser Denken, Reden, Handeln, ... Gottes Art und Willen entspricht. Dieser gemeinschaftlich spürbarer Friede ist auch Schiedsrichter aller Entscheidungen.

Gott sei Dank haben wir ziemlich bald nach der Heirat die OCG, Ivo Sasek und den Dienst kennengelernt. So wurden wir gelehrt, dass in der Ehe andere Gesetzmäßigkeiten herrschen als im Ledigen-Dasein. Wir wurden gelehrt, wie man Kinder in die Mündigkeit hinein erzieht und wie man nach dem Frieden an der Basis (Familie) geht, ihn aufrichtet und bewahrt.

Ivo Sasek hat noch nie die Alleinherrschaft für sich in Anspruch genommen. Nach jeder Botschaft, die er bringt, gibt er die Kanzel frei, um, wenn nötig, korriegiert zu werden. Das habe ich noch nie erlebt, dass ein Prediger die Korrektur seiner Schäfchen sucht. Das hat mich von Anfang an total begeistert, denn hier kommt es nicht auf schöne Worte drauf an, sondern der Friede Gottes ist in allem der Maßstab.