Startseite | Impressum | Datenschutz



In der OCG spürte ich im Umgang mit den Geschwistern, dass diese Menschen eine echte in der Praxis gelebte Beziehung zu Gott hatten. Ich spürte, dass das was sie sagten und lebten die Wahrheit ist.

Nach einer Zeit des Ringens und Suchens kam wieder ein Rundbrief aus Walzenhausen bei uns an. Dieses Mal mit einem für uns ungewöhnlichen und neuen Angebot einer Bemessung. Die Verzweiflung trieb uns nach vorne ins „unbekannte Land“. Erst dort wurde uns klar, dass die von uns so gut gemeinten Werke nicht der Weg des Herrn war. Es war unser Weg. Zwar gut gemeint, aber letztlich schlecht gemacht. Wir haben all die Werke für Gott und nicht aus IHM gewirkt. Aus unserem gläubigen Selbstbewusstsein heraus haben wir Gott gedient.

Ich hatte damals die Möglichkeit, mich auf all das einzulassen, und hab mich dafür entschieden. Mein Traum schien sich erfüllt zu haben, doch kam ich mir trotz allem immer fehl am Platz vor .....kein Wunder, denn mein Platz ist nirgendwo sonst als an dem Ort von dem ich, wegen all dem Streit und der schlechten Atmosphäre, immer fliehen wollte.... ------------------> in meiner Familie!!!

Ich kann gar nicht genug danken, dass ich nun die Kostbarkeit des Organismus entdeckt habe! Laut Duden wird „organisch“ so erklärt: 1) belebt 2) gegliedert 3) gesetzmäßig geordnet. Das erlebe ich nun live in der Organischen-Christus-Generation, die keine neue Denomination darstellt, sondern eine weltweite Bewegung aus allen Denominationen ist.

Um es sofort auf den Punkt zu bringen: OCG ist das Beste, was ich kennen gelernt habe!! Anfangs war meine Familie schon ohne mich in der OCG, da ich sehr negativ durch das Internet geprägt war. Viele negative Berichte (nach dem Stil: "OCG ist gefährlich!") ließen mich vorerst unmündig Abstand nehmen. Als mich meine Familie mich überredete, einfach mal mit zu kommen und selbst zu prüfen, blieben alle Vorurteile draußen vor der Halle....es war das absolute Gegenteil!!

Hallo und herzlich willkommen auf meiner Homepage! Du bist genau richtig hier, um über obige Vorwürfe die Wahrheit zu erfahren. Mein Name ist Bernd Tittel, und ich bin seit dem Jahr 2000 "gefangen" in dieser herrlichen Sekte namens OCG. Ich kenne Ivo Sasek, den angeblichen Kinderprügler, Kinderschänder und hochgefährlichen Sektierer persönlich sehr gut. Ist es doch Ivo Sasek, der mich aus einem gesetzlichen, buchstabenabhängigen Christsein befreit hat.

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! Schön, dass du sie gefunden hast und sie dir anschaust. Auf dieser Website möchte ich dir gerne Anteil geben von meinem Leben mit Gott und dir einen Vorgeschmack auf das geben, was auch in deinem Leben zum Alltag gehören soll - die unmittelbare Gegenwart Gottes und Sein Frieden in jeder Situation. Denn das ist erfahrbare Wirklichkeit! Außerdem möchte ich auf diesem Weg ganz bewusst ein Ausrufezeichen (!) setzen für die OCG (Organische-Christus-Generation) und den Dienst von Ivo Sasek.

Als ich mit 30 Jahren durch Gottes wunderbare Gnade aus meiner Drogensucht errettet wurde, begann für mich als ein bis dahin gottloser Mensch ein völlig neues Leben. Ich spürte im Herzen, dass ich in Jesus Christus das gefunden hatte, wonach ich mich in meinem ganzen bisherigen Leben gesehnt hatte. Die Familie Sasek habe ich das erste Mal im Jahr 2002 bei einem Sommereinsatz erlebt. Von ihnen ging etwas aus, was mich zutiefst berührte. Nach diesem Frieden und dieser Harmonie, die sie ausstrahlten, hatte ich mich ja immer gesehnt.

Vor ca. 7 Jahren habe ich Ivo Sasek persönlich kennen gelernt. Seit dieser Begegnung beobachte und prüfe ich ihn, seine Frau, Familie und auch sein Team sehr genau. Als Ergebnis nach 7 Jahren kann ich hier öffentlich bezeugen, dass ich keine einzige Anschuldigung aus den Internetseiten der Sektenbeauftragten und Pastoren auch nur Ansatzweise bestätigt fand.

Die OCG heisst eigentlich Organische- Christus- Generation. OCG ist eine geistliche Wirklichkeit, die die Vollendung des weltweiten Christus- Organismus zum Ziel hat. Praktisch ist sie deshalb auch eine internationale christliche Familienhilfe, die von Ivo Sasek erneut "ausgegragben" wurde. Was uns daran begeistert, sind nicht leere Floskeln irgendeines Predigers, sondern viel mehr die Lebensweise von Ivo, seiner Familie und seinen Mitarbeitern.

Vor knapp 9 Jahren habe ich Ivo Sasek und die OCG kennen gelernt und seitdem viele Erfahrungen und Beobachtungen gemacht. Da ich es immer wieder erstaunlich finde, wie leicht die Menschen sich von Zeitungsberichten, Medien und vor allem dem World-Wide-Web beeinflussen lassen und ihnen glauben schenken ohne es zu prüfen bzw. zu hinterfragen, möchte ich auf dieser Seite einen Erfahrungsbericht zu verschiedenen Themen bringen, der u.a. auch zum nachdenken anregen soll, was die Meinungsbildung betrifft.

In der Bibel las ich von den ersten Aposteln, wie sie tagtäglich Gott erlebten (da war richtig Power!) und wollte das auch so erleben. Hey, die hatten u. a. stundenlange Gottesdienste und konnten schier nicht genug bekommen. Bei uns wird schon gejammert, wenn der Pfarrer länger als 20 Minuten predigt. Da passierte was, da gab es gewaltige Veränderungen. Die hatten Berührungen mit dem höchsten Gott! Und bei uns hat man meist schon beim Rausgehen aus der Kirche den Inhalt der Predigt vergessen...